Über mich

Über 30 Jahre im weltweit führenden Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich waren genug! Ich verabschiedete mich von meinem Arbeitgeber und setzte um, was ich schon in meiner Unternehmenstätigkeit immer erfolgreich angewendet hatte - das Konfliktmanagement. Es war erstaunlich zu beobachten wie Konflikte, egal welchen Hintergrunds, ihre Dramatik verloren! Sie brauchten Aufmerksamkeit, mussten genauestens untersucht und erhellt werden, mussten aus ganz unterschiedlichen Sichtweisen gesehen werden. Dann trat tatsächlich eine Deeskalation ein und es konnten von allen Konfliktparteien konstruktive Lösungen erarbeitet und umgesetzt werden. Das war genau mein Ding! Kreativ, bedachtsam und präzise setze ich seitdem alles ein, was zu einer Konfliktauflösung beiträgt. Es ist ein Transformationsprozess, der mich immer wieder begeistert! Wenn wir als Menschen in der Lage sind uns zuzuhören, uns vielleicht sogar zu verstehen, unsere unterschiedlichen Gesichtspunkte zu integrieren, dann nutzen wir unser volles Potential. Eine Welt mit weniger Konflikten wäre so wertvoll!

Ich fühle mich sehr den Grundsätzen der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg“ verpflichtet und bilde mich dort kontinuierlich weiter. Dieser Bereich stellte auch einen Schwerpunkt in meiner Ausbildung dar.

Ich lebe in der beschaulichen Wedemark in der Nähe von Hannover, umgeben von unverbauter Natur. Ganz besonders gerne habe ich auch die Tiere... Friedrich Nietsche hat das sehr schön ausgedrückt -

„Ich bin so gern in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat.“

Aufgewachsen in einer Familie, in der es noch Omas, Opas, Tanten und Onkels gab, habe ich schon früh gemerkt, dass es durchaus sehr unterschiedliche Meinungen zu dem selben Thema geben kann. Das fand ich immer sehr spannend! Vor allem interessierte es mich, wie sie es immer wieder hinbekamen, zum Schluss dann doch „an einem Strang“ zu ziehen... :-) Ich habe Konflikte nie als etwas Schlimmes angesehen, sondern fand sie eher spannend. Vielleicht liegt dort der Ursprung zu meiner Liebe zur Mediation...
Ich habe drei Kinder, bin verheiratet und weiss, wovon ich spreche... meine jüngste Tochter kommt gerade in die Pubertät... :-)

Wenn Offenheit und Neugierde auf die Sichtweise eines anderen eintritt, ist das der Beginn einer empathischen Haltung. Und das ist die Grundlage des menschlichen Miteinanders.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Sabine Kahn-Günther - Mediatorin aus Leidenschaft
(Zertifiziert nach den Ausbildungsstandards des Bundesverbandes Mediation e.V.)